Familien- und Organisationsaufstellungen

Eine erlebnisreiche Einführung in die Systemische Aufstellungsarbeit        

In der Arbeit mit Systemaufstellungen nutzen wir die große menschliche Fähigkeit, sich in andere, ihre Systeme und Beziehungswelten einzufühlen. Mithilfe dieser repräsentierenden Wahrnehmung können Systemdynamiken, einengende familiäre oder berufliche Interaktionsmuster in bewegenden Aufstellungsbildern angeschaut und verstanden werden. So kann jede Aufstellung als kleines Lehrstück von den TeilnehmerInnen genutzt und dabei erfahren werden, wie sehr in Familiensystemen starke Muster der Loyalität und Verbundenheit die inneren Bilder und Erlebnisse ihrer Mitglieder prägen, oder dass in beruflichen Systemen das eigene Rangerleben und eine entsprechende Positionierung, aber auch die Erfahrungen in der Geschwisterreihe oder die beruflichen Lebenswege der Eltern und Ahnen neben der Geschichte und den Strukturen der Organisation eine wichtige Rolle spielen.

Es können familiäre, persönliche oder berufliche Anliegen und Konflikte, Herzenswünsche und Ziele, wichtige berufliche Entwicklungsthemen oder Projekte im Seminar aufgestellt werden. In einem lösungsorientierten Ritual werden bekömmlichere Konstellationen und Positionen direkt erfahren. 

AbsolventInnen einer Weiterbildung in Systemischer Beratung und Therapie o.ä. können das Seminar als Selbsterfahrung nutzen und erhalten eine entsprechende Bescheinigung.

Hinweis: Systemaufstellungen haben sich in den vergangenen Jahren in therapeutischen Zusammenhängen, in der systemischen Organisationsberatung und anderen Kontexten als ritualdynamisches Analyse- und Veränderungsinstrument etabliert und weiterentwickelt. In einer ersten großen wissenschaftlichen Studie an der Universität in Heidelberg konnte die Wirksamkeit von Systemaufstellungen - besonders hohe Effekte auf das Erleben in sozialen Systemen und den Grad der Erreichung subjektiver Ziele - nachgewiesen werden.

 

Weiterbildungsstruktur

Leitung

Birgit Theresa Koch

Ort

Bochum

Zeiten

Freitag 14:00-19:00 Uhr

Samstag 10:00-17:30 Uhr

Sonntag 10:00-16:00 Uhr




 

 

Termin

01. - 03.12.2017              


Teilnahmegebühren

250,00 €