Der Kurs 2016 ist leider ausgebucht.

Kompakt-Kurs Systemische Paartherapie

Das Leben als Paar ist in der aktuellen gesellschaftlichen Situation komplexer und konfliktträchtiger denn je. Dementsprechend wird Paartherapie zunehmend nachgefragt. Die besondere Konfliktdynamik, verbunden mit der Tatsache, dass die zentralen Themen in der Paartherapie auch das Leben der professionellen Therapeuten bestimmen, führt dazu, dass Paartherapie als ein besonders schwieriges Setting erlebt wird. Der Vertiefungskurs Systemische Paartherapie bietet in einer Reihe von 8 eintägigen Workshops Handwerkszeug für die paartherapeutische Praxis. Das Curriculum richtet sich an systemische TherapeutInnen und BeraterInnen, die in ihrer alltäglichen Praxis mit Paaren arbeiten und ihr Know How erweitern möchten.

Der Kurs setzt theoretisches und praktisches Basiswissen über systemische Therapie und Beratung voraus.

Weiterbildungsinhalte

Paarbeziehung heute:

soziologische, demografische und kulturelle Aspekte

Erwartungen an Zweierbeziehung: 

Liebe/Freundschaft/Partnerschaft/Heirat, Ehe und andere Formen des Lebens als Paar

Bindungsmuster und Paarbeziehung

Affektive Kommunikation in der Dyade

Regulierung von Selbst- und Fremdachtung

Beziehungsmetaphern und der Einsatz von Metaphern in der Paartherapie

Die Bedeutung der Herkunftsfamilien

Geschlechtspezifische Aspekte des Beziehungserlebens

Schwule und lesbische Paare

Bikulturelle Paare

Aspekte der Intimität

Erotik und Sexualität

Von der Dyade zur Triade - Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt, Elternschaft

Wohnen, Haushalt, Arbeitsteilung

Dyadische Konfliktgestaltmuster - Musterunterbrechung

Beziehungskrisen

Eifersucht, Untreue und Außenbeziehungen

Macht und Gewalt in Paarbeziehungen

Umgang mit hochstrittigen Paaren

Trennung und Scheidung

Paartherapie im Alter

Die Themen werden methodisch anhand von inhaltlichen Inputs und Fallbeispielen aus der Praxis des Kursleiters wie der TeilnehmerInnen sowie durch zahlreiche Techniken und Vorgehensweisen aus der systemischen Paartherapie erarbeitet. Die Verbindung mit eigenen persönlichen Beziehungserfahrungen ist ein wichtiges Selbsterfahrungselement, das von der professionellen Praxis nicht zu trennen ist. Von besonderer Bedeutung ist daher die Bereitschaft der TeilnehmerInnen, sich auch mit ihren persönlichen Erfahrungen einzubringen.

Weiterbildungsstruktur

Die Weiterbildung umfasst 8 eintägige Seminare in einem Umfang von 64 UST.

Leitung

Tom Levold

Ort

Bochum

Zeiten

Freitag 13:00-20:00 Uhr




 

Termine

08.04.2016

17.06.2016

23.09.2016

04.11.2016

02.12.2016

03.02.2017

24.03.2017

19.05.2017








Teilnahmegebühren

Pro Seminartag

110 € 

Insgesamt

880 €

Für die Weiterbildung werden 10 Fortbildungspunkte je Seminar beantragt.