----------------------------------------------------------------------------

Anrechnung Systemischer Weiterbildungen bei Masterstudiengängen

Die Evangelische Hochschule Dresden bietet einen berufsbegleitenden Masterstudiengang "Master of Counseling" an, für den die Weiterbildungen in Systemischer Beratung oder in Systemischer Therapie mit 60 Credit Points als äquivalente Studienleistung angerechnet werden können. Dies entspricht 50% der zu erbringenden Studienleistung (Infos: www.ehs-dresden.de/index.php?id=921). Die Anerkennung von außerhalb der Hochschulen erworbenen Kompetenzen ist auch an anderen Hochschulen möglich.

Aufbaucurriculum Systemische Therapie

Basis unserer Weiterbildungen ist das Curriculum "Systemische Beratung", das nach 2 Jahren mit dem Zertifikat zur Systemischen Beraterin bzw. zum Systemischen Berater abschließt. Darauf aufbauend können Sie bei uns ein Aufbaucurriculum in "Systemischer Therapie" und/oder in "Systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie" absolvieren, die beide mit einem Zertifikat abschließen.

Zielgruppe

Die Weiterbildung in Systemischer Therapie am Institut an der Ruhr richtet sich an Systemische Beraterinnen und Berater (SG/DGSF), die im psychosozialen Feld beraterisch oder therapeutisch tätig sind. Während der Weiterbildung muss gewährleistet sein, dass die TeilnehmerInnen mit Einzelnen oder größeren Systemen berufsbezogen arbeiten können.

Teilnahmevoraussetzungen 

  • Ein abgeschlossenes Studium in einem psychosozialen Beruf, sinnvolle Ausnahmen sind im Einzelfall abzuklären
  • Kenntnisse systemischer Konzepte und Methoden, für eine Zertifizierung muss der Abschluss "Systemische Beratung" (SG/DGSF) vorliegen.
  • Die Möglichkeit, mit Einzelnen oder größeren Systemen berufsbezogen arbeiten zu können
  • Die Bereitschaft, selbsterfahrungsorientiert zu lernen

 

 

Abschluss der Weiterbildung

Das 1,5jährige Aufbaucurriculum schließt mit dem Zertifikat in Systemischer Therapie nach den Rahmenrichtlinien der Systemischen Gesellschaft ab.

Ein Weiterbildungsnachweis durch die SG kann beantragt werden.

Weiterbildungsinhalte

Der Aufbaukurs Systemische Therapie vertieft die handlungsleitenden systemischen Konzepte sowie die bereits im Beraterkurs erworbenen methodischen Kompetenzen und unterstützt die Entwicklung eines persönlichen Arbeitsstils. Systemische Interventionsstrategien werden auf spezifische Handlungsfelder (wie z.B. Sucht, Trauma, Paartherapie, therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen) übertragen. Das Handlungsrepertoire wird durch die Einbettung von Elementen der Ericksonschen Hypnotherapie in die systemische Gesprächsgestaltung erweitert, kreative Methoden in der Biographiearbeit erfahrbar gemacht. Aufgrund der zunehmenden gesellschaftlichen Relevanz haben wir als neues Element die Auseinandersetzung mit gerontologischen Perspektiven in den Weiterbildungskanon aufgenommen.

Mit einer Mischung aus Vertiefung und methodischer Erweiterung wollen wir die Teilnehmenden im Aufbaukurs stark machen für die wichtigsten Anwendungsbereiche systemischer Therapie in klinischen wie auch psychosozialen Arbeitsfeldern. GastrefentInnen ergänzen das Angebot mit jeweils spezifischer Fachkompetenz. Damit wird eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitsstile erfahrbar.

Handlungsleitend ist für uns, die Teilnehmenden darin zu unterstützen, sich für eine innere Haltung zu entscheiden und nicht nur die Erweiterung des handwerklich-methodischen Könnens zu fokussieren.

Weiterbildungsstruktur

Das Aufbaucurriculum Systemische Therapie umfasst einen Zeitraum von mindestens 1,5 Jahren. Es gliedert sich in 16 zweitägige Seminare. Darin enthalten sind 2 Selbsterfahrungsseminare mit erweiterten Veranstaltungszeiten.

Die Weiterbildung orientiert sich an den Richtlinien der Systemischen Gesellschaft (SG) und umfasst 

  • 100 UST Theorie
  • 75 UST Supervision
  • 75 UST Selbsterfahrung
  • schriftliche Dokumentation von 2 Beratungs-/Therapieprozessen, wobei ein Fall videogestützt supervidiert wird

 

Darüber hinaus müssen 100 UST therapeutische Praxis, 50 UST Eigenarbeit in Studiengruppen und 50 UST Eigenstudium nachgewiesen werden.

Termine des Aufbaukurses Systemische Therapie