Fachtag Schulabsentismus

Werkstatttag: Schuldistanz konstruktiv begegnen - Systemische Perspektiven auf Schulangst und Schulvermeidung

Pädagogen und Therapeuten in Beratungsstellen, Schulen, Einrichtungen der ambulanten Jugendhilfe sowie Kliniken und Praxen (KJP) sind zunehmend mit Kindern und Jugendlichen konfrontiert, die der Schule den Rücken kehren.

Dieser Halbtagesworkshop richtet einen systemischen Blick auf die Dynamiken um das Thema "Schuldistanz" und vermittelt konkrete Methoden und Interventionen, um Eltern sowie betroffene Kinder und Jugendliche dabei zu stärken, den Ängsten oder Vermeidungsmustern konstruktiver zu begegnen und Kooperationsnetzwerke zu initiieren. Spezifische Interventionen für betroffene Schüler und ihre Schulklassen werden ebenso thematisiert wie Gruppenkonzepte für Schüler und betroffene Eltern. Nachfolgende Themen sollen dabei eine besondere Aufmerksamkeit bekommen: 

  • Ursachenforschung vers. Zukunftsorientierung
  • Genesung vers. Reintegration
  • Ängste im Helfersystem? Zumutbarkeit von Schule
  • Scham, Schuld und Beschämung
  • Reintegration sowie Vor- und Rückfallvorsorge

 

Bestandteile der Veranstaltung sind einerseits Input zum Thema sowie auch die dialogische Auseinandersetzung mit diesem Thema. Wir wollen in diesem Workshop das Phänomen Schuldistanz aus unterschiedlichen (disziplinären) Perspektiven untersuchen, Interventionen betrachten und behilflich sein, die unterschiedlichen Ideen in das eigene Praxisfeld zu überführen.

Dozent

Dennis Haase

Ort

Bochum

Zeiten

Freitag 15:00 bis 19:00 Uhr

Termin

26.10.2018

Teilnahmegebühren

35 €